Schwäbische Alb

Grüne Paradiese auf der Schwäbischen Alb

// 6. – 9. September 2020

Die Schwäbische Alb ist etwa 180 bis 200 km lang, nur ca. 35 breit und erstreckt sich vom Bodensee bis nordöstlich von Stuttgart. Die höchste Erhebung ist der Lemberg und im Süden schlängelt sich die junge Donau entlang der Abbruchstufe. Die Alb liegt etwas abseits der gängigen Reiseroute und ist besonders wegen ihres Beinamens „Rauhe Alb“ bekannt. Nicht nur wegen des landschaftlich sehr interessantes Gebietes und des „rauhen“, steinigen Bodens , sondern auch wegen des „rauhen“ Klimas: kalte Winter, heiße trockene Sommer, im Schatten des Schwarzwaldes.
Dennoch oder vielleicht gerade deswegen lassen sich hier einige sehr besondere grüne Ziele entdecken. Wir werden also auf dieser Reise die Möglichkeit nutzen, Bauerngärten, eine Saatgut-Manufaktur und auch einen der größten Heilpflanzengärten in Deutschland zu besuchen. Ein weiterer absoluter Höhepunkt wird der Garten von Roland Doschka sein. In Dettingen bei Rottenburg hat der schwäbische Gartenenthusiast einen einzigartigen Garten angelegt. Mit einer Führung kann man ihn an besonderen Tagen besuchen. Inspiriert wurde Herr Doschka von der Farbenpracht des Monet Gartens in Giverny bei Paris. Kleine Spaziergänge, ein gutes Hotel und der Besuch der Hohenzollern Burg bei Bisingen runden das Programm ab.

Reisepreis:
p.P. im DZ: 595 Euro/ EZ Zuschlag 95 Euro (leider nur begrenzt verfügbar)
Frühbucherrabatt bis zum 15.6.2020: 575 Euro
Höchst-/Mindestteilnehmerzahl 25/18

Leistungen:
-Busfahrt mit modernem Reisebus mit Klimaanlage, WC
-3 Übernachtungen mit HP in gutem Mittelklasse-Hotel
-sämtliche Eintritte
-persönliche Reiseleitung durch Sabine Köhler

Änderungen vorbehalten

Zu einer Vorbesprechung wird ca. 4 Wochen vor Reisebeginn getrennt eingeladen

Bitte kontaktieren Sie mich, ich freue mich über Ihre Nachricht.

Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.

Hier finden Sie diese Reise bei Turtle Tours.